fbpx

Prof. Dr.-Ing. Michael Reick
Kreisbrandmeister / Kreisoberbrandrat


Herr Dr. Reick ist bei den Feuerwehren in Baden-Württemberg als Kreisbrandmeister des Landkreises Göppingen, als Fachmann für den vorbeugenden Brandschutz und als Referent bei den verschiedensten Veranstaltungen bekannt. Dr. Michael Reick hat an der Universität Stuttgart und an der University of Calgary in Kanada zunächst Bauingenieurwesen studiert. Nach seinem Studium war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkstoffe im Bauwesen und dann als Prüfingenieur für Großbrandversuche, später dann als Leiter des Referates „Brandverhalten von Bauteilen, Brandschutz“ an der Forschungs- und Materialprüfungsanstalt Baden-Württemberg tätig. Hierbei hat er sich mit verschiedenen Themen des Vorbeugenden Brandschutzes beschäftigt und 2001 seine Promotion zum Thema „Brandverhalten von Befestigungen in Beton“ abgeschlossen. Nach seinem Dienst in der Jugendfeuerwehr, später dann im aktiven Dienst bei den Feuerwehren in Eislingen und Stuttgart wurde Herr Dr. Reick 1999 zum Kreisbrandmeister und Brandschutzsachverständigen des Landkreises Göppingen gewählt. Hierfür hat er die Ausbildung zu gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst absolviert. In der Arbeitsgemeinschaft der Kreisbrandmeister von Baden-Württemberg war er einige Jahre Obmann für den Vorbeugenden Brandschutz, seit Anfang 2015 ist er Fachgebietsleiter für Vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutz des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg und Vertreter des deutschen Feuerwehrverbandes im Fachausschuss Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz der deutschen Feuerwehren. Seit 1996 hat Herr Dr. Reick verschiedene Lehraufträge an der Universität Stuttgart, seit 2002 ist er ebenfalls Lehrbeauftragter für mehrere Vorlesungsreihen an der Hochschule Biberach und hat dort auch schon verschiedene Seminar-, Diplom- und Bachelor- und Masterarbeiten betreut. Seit 2006 finden in Biberach unter Leitung von Dr. Reick die Biberacher Brandschutztage statt. Im Jahr 2010 hat er für sein Wirken an der Hochschule Biberach eine Honorarprofessur erhalten. Im Jahr 2004 hat Herr Dr. Reick ein Forschungssemester an der University of Canterbury in Christchurch/Neuseeland absolviert. Während dieses Auslands­aufenthaltes hat er umfangreiche Brandsimulationsrechnungen zur Rauchaus­breitung in Gebäuden im Brandfall durchgeführt und hierbei auch den „Mobilen Rauchverschluss für die Feuerwehr“ entwickelt – ein Gerät, das nicht nur in Deutschland sondern auch weltweit bei vielen Feuerwehren zur Standardausrüstung gehört. Insbesondere aufgrund seines Werdegangs und seiner Ausbildung ist Herr Dr. Reick daher jemand, der besondere umfangreiche Kenntnisse im vorbeugenden Brandschutz hat und dem es sehr daran gelegen ist, diese Kenntnisse in die Einsatzpraxis der Feuerwehr einfließen zu lassen.

Thema I Einsatzstellenventilation


x